Clownausbildungen

Clowns sind so unterschiedlich wie die Personen die dahinterstecken.

Schon längst bestimmt der traditionelle Zirkusclown nicht mehr das Bild des Clowns. Clowns findet man heute in den unterschiedlichsten Zusammenhängen:

Damit jeder seine persönliche Figur und Szene während der Ausbildung entwickeln kann, haben wir ein Ausbildungskonzept entwickelt, das sowohl der persönlichen Entwicklung, wie der professionellen Vermittlung der notwendigen Spieltechniken Rechnung trägt.

Mit der von Michael Stuhlmiller entwickeln Clownmethode "Die 5 Räume des Lachens" verbinden wir die Spieltechniken des Bühnenclowns mit körpertherapeutischen Methoden. Damit wird die Grundlage geschaffen, um sowohl als Clown auf der Bühne, als auch als Clown-Coach oder Clownpfleger auftreten zu können.

Ablauf

Je nachdem, ob es Dich auf die Bühne führt oder ob der Clown einfach zu einem Impuls in Deinem Leben wird. Mit der Clownausbildung schaffst Du die Grundlage für einen spielerischen Perspektivenwechsel.

Du kannst wählen zwischen der Ausbildung "Clown und Kommunikation" oder der Ausbildung zum "staatlich anerkannten Clown-Schauspieler".

Im ersten Jahr sind beide Ausbildungswege mit den Intensiv-Wochen identisch. Somit kannst Du dich jederzeit entscheiden, welchen Clown-Weg Du gehen möchtest.

  • Alle Kurse werden als Wochenendkurse von Fr - So oder als Intensiv-Wochen von Mo-So angeboten.
  • Da die Ausbildungen in Module unterteilt sind, kannst Du auch hier von Modul zu Modul frei wählen.
  • Jedes Modul ist je nach Spiel- und Kommunikationsthema in sich abgeschlossen und endet mit einer öffentlichen Präsentation.

Die gesamte Ausbildung "Clown und Kommunikation" mit allen vier Intensivwochen dauert 1 Jahr. Danach kannst Du Dich im Nummerncoaching auf die Abschlussprüfung zum "Zertifizierten Clown" vorbereiten. Dieser Abschluss ist auch Bestandteil der Weiterbildung zum Clowncoach und zum Clownpfleger/Klinkclown.

Gleichzeitig gilt der Abschluß zum "zertifizierten Clown" als Zwischenprüfung für die dreijährige Ausbildung zum "staatlich anerkannten Clown-Schauspieler".

Teilnehmerstimmen
  • "Der Clown ist eigentlich täglich präsent in meiner psychotherapeutischen Arbeit mit Kindern. Und ich habe schöne Bilder im Kopf von den Weiterbildungstagen in der Clownschule. Somit gibt der Clown mir Kraft und eine innere Haltung zu den Ereignissen im Alltag."
    Katja, Kinder und Jugendpsychothearapeutin
  • "Nach dem Clownkurs hat sich meine Einstellung geändert und sogar die Beziehung zu meinem Chef verbessert. Er fragt ihn häufiger um meine Meinung und in schwierigen Situation war ich sehr dankbar, mich an die Parallele zum Clownsspiel zu erinnern, und aus einer ärgerlichen Situation eine lustige machen zu können."
    Wilfried Versicherungskaufmann
  • "Die Ausbildung und die Selbsterfahrung war für mich insgesamt sicherlich eine der größten Sprungbretter mich dem Leben und meinem eigenen Wesen freier zu öffnen, mich tiefer hinzugeben und einen intensiveren Körperkontakt zu erleben. Die Blaupause, das Innehalten beim Scheitern und darauf zu vertrauen dass die Inspiration zum ''Weitergehen'' ganz von selbst kommt, wenn ich nicht ins Drama, Kontroll- oder Manipulationsmechanismen gehe." Manfred Berufsschullehrer
  • "Mein Leben ist nun durch diese intensive Ausbildung in der Schule für Clowns, in besonderer Weise bereichert."
    Uwe, Informatiker
  • "Die Methode Clown schärft den Blick fürs Wesentliche, komplexe, vielschichtige Themen werden auf ihren Kern reduziert, intensiv greif-, fühl- und erlebbar gemacht und im Spiel umgesetzt. Ich profitiere nicht nur persönlich davon, sondern auch in meiner Rolle als systemischer Coach."
    Petra Coach
  • "Durch die Ausbildung habe ich angefangen bei der Arbeit zwischen durch immer wieder zu spielen / alles imitiert. Das hat Spaß gemacht und die Arbeit war plötzlich auch Spaß."
    Jürgen, Erzieher
  • "Arbeit mit Alten – sonst sehr anstrengend weil ich mich immer auf sie einstelle. Jetzt habe ich darauf geachtet, dass ich immer in meiner Achse bleibe und Selbstkontakt halte. Das war dann überhaupt nicht mehr anstrengend. Die Atemübungen geben Energieschub."
    Irene Altenpflegerin
  • "Wir haben zusammen mit den Kindern, die Eltern über das Zwillingsprinzip ins Spielen reingeholt."
    Iris, Jugend- und Elternberatung
  • "Ich weiß, was ich kann, aber ich traue mich trotzdem nicht, in großer Runde frei zu sprechen.Im Clownspiel habe ich genossen das nichts richtig oder falsch. Heute traue ich mich einfach loszulegen, auch wenn nicht alles gleich perfekt ist."
    Karin, Pharmazeutisch technische Assistentin
  • "Der Clown verändert nicht nur das Selbstverständnis des Lehrenden sondern auch die Beziehungsebene zu den Studenten sowie Kollegen, er transformiert den Unterricht in eine andere Richtung und hilft dazu bei, kritische Momente deeskalieren zu lassen."
    Samuel, Dozent Studiengang Business Administration
  • "Schon während der ersten Ausbildungswochenenden, merkte ich schnell, das es tatsächlich auch einer gehörigen Portion Mut bedarf, die Entscheidung Clown zu werden und Clown zu sein, mit solch einer Weiterbildung umzusetzen. Für mich wurde es ein recht tief gehender, sehr persönlicher Erfahrungsprozess.  Michaels extrem feines Gespür für den einzelnen, persönlichen Charakter schaffte stets Impulse, wies einem häufig die individuellen Fährten und half, eigene Barrieren besser zu erkennen und spielerisch darüber hinweg zu gehen. Mein Leben ist nun durch diese intensive Ausbildung in der Schule für Clowns, in besonderer Weise bereichert.""
    Uli Grafik-Desingner
  • Ich spiele mit der Nase, fange an mich zu präparieren, tauche kurz hinter den imaginären Vorhang ab - und dann geht es los, die Bühne gehört mir. Ich verdopple, was gerade passiert: nicht das, was gesagt wird, das interessiert eh' nicht. Sondern ich verdopple die Körperhaltungen, mit der die Teilnehmenden dasitzen und sich gegenseitig anöden: auf dem Stuhl herumlümmeln; nebenbei mit dem Handy spielen. Im Lauf der Zeit bekommen meine Konfirmanden Lust an der Sache.Sie spielen mit danach können wir über die Erfahrung reden, die zwischen heute und Sonntag liegt. Und darüber, was sich dann in ihrem Leben alles verändert haben wird, was man gemeinhin "erwachsen werden" nennt."
    Stefan, Pfarrer
  • Am meisten schockierte mich die Erkenntnis, wie weit wir von unseren Gefühlen und unserem Körper entfernt sind, mit dem Wissen, dass meine Körperlichkeit und meine Gefühle so wichtig sind. Sie sind mein Ausdruck und meine Lebendigkeit. Dennoch merkte ich, wie schwer es ist, zu mir selbst zu stehen. Ich stehe mir noch im Weg und beurteile mich noch zu oft, stelle mich in Frage, statt mich so zu nehmen wie ich bin. Im Laufe des Kurses hat sich das verändern und im Spielen mache ich mir keine Gedanken mehr. Diese Erfahrung kann ich wunderbar für das Verständnis und den Umgang mit meinen Schülern nutzen.
    Elvira, Lehrerin

Deine Lehrer

Willi Forwick

Lehrer für Pantomime und Comedia del Arte

Pantomimestudium an der Folkwanghochschule in Essen. Mit dem Folkwang-Pantomimenstudio Folkwang-Preis 1980. 
Engagements als Pantomime & Schauspieler seit 1996
u.a. im Schauspiel und Oper Frankfurt, Bayreuther Festspiele, Büchner Theater.

Michael Stuhlmiller

Michael Stuhlmiller

Lehrer für Clown und Kommunikation Gründer und Direktor der Schule für Clowns.
Staatsexamen Sek 2 Lehramt Musik und Kunst Uni Kassel. Schauspielausbildung beim Teatro Nucleo/Italien. Gesangsausbildung bei Nurit Goren und Walker Wayatt. Musik-Performance mit Heinrich Mucken, u.a.Teilnahme an der doc 8 und doc 10. Mitbegründer des Clowntheater Blauhaus. Auftritte als Schauspieler und Clown.Teilnahme an internationalen Festivals u.a. in Polen, Italien, Niederlande und Frankreich. Weiterbildung in Musiktherapie und Integrativer Körperpsychotherapie IBP nach Dr. Jack Rosenberg und Familientherapie SGT bei Dr. Willem Poppeleir.

Rolf Mielke

Rolf Mielke

Lehrer für Pantomime.
Studium an der Ecole International de Mimodrame de Paris - Marcel Marceau - mit Abschluss.
In Mime Corporel, Unterricht bei Marcel Marceau, Maximilien Decroux, Pavel Rouba.

Eugenio Balasa

Eugenio Balasa

Lehrer für Artistil.
Staatliche Zirkusschule In Bukarest und Moskau Bei einem internationalen Zirkusfestival in Ulan Bator bekam er die Goldmedaille als bester Handstandartist. Danach trat Eugenio in vielen Ländern auf der ganzen Welt auf. Z.B. Japan, Israel, Italien, Hong-Kong, Singapur, USA, Brasilien, Kanada, Schweiz, Spanien, Frankreich,Argentinien, Deutschland etc. Engagements in Varietes, Zirkussen, Kreuzfahrtschiffen, Theatern etc.

Ruth Albertin

Ruth Albertin

Dozentin für Klinkclown.
Abschluss staatlich anerkannte Clown-Schauspielerin 2077,  Klinikclown und Leiterin der Clown-Doktoren in Wiesbaden
Dozentin für Clownpfleger/Klinikclownausbildung

Nächste Termine

"Der Pure Clown" 2024 Kurs 2
Der Statusclown 2024 Kurs 4
"Der Pure Clown" 2024 Kurs 3
Der Clown der Stille Kurs 2024
"Der Pure Clown" 2024 Kurs 4
"Der Pure Clown" 2024 Kurs 5
Der Clown der Stille Kurs 2024
Intensivwoche "Der Pure Clown" 2025
Intensivwoche "Der Statusclown" 2025

Informiere dich jetzt über die Ausbildung zum Clown

Wenn du weitere Fragen hast, melde dich gerne.

Kontakt